AUSRICHTER
 


Der Lübecker Ballspielverein Phönix gehört in der Hansestadt in die Kategorie der Großsportvereine. Fast 1.500 Mitglieder – davon mehr als die Hälfte Jugendliche – beherbergt der LBV Phönix in insgesamt sieben Abteilungen. Gut 450 davon sind in der Hockeysparte des Klubs aktiv. Die heutigen Sportstätten befinden auf der Falkenwiese im Norden des Stadtteils St. Jürgen an der Wakenitz und in unmittelbarer Altstadtnähe. Auf 4,5 Hektar stehen ein zentrales Clubhaus mit integrierter Drei-Platz-Tennishalle und einer Kegelbahn, eine Mehrzweckhalle, 14 Freiluft-Tennisplätze, ein Beachplatz, einen Naturrasen- sowie einen Hockeykunstrasenplatz zur Verfügung. Neben einer Gastronomie beherbergt das Clubhaus einen Tennis- und Hockeyshop sowie eine Physiotherapiepraxis.

Im Januar 1903 gründeten Kaufleute den Lübecker Ballspiel-Club als Fußball-Verein, der sich allerdings schnell auch anderen Sportarten öffnete. So wurde 1909 bereits die Hockey-Abteilung gegründet – übrigens noch knapp vor dem Deutschen Hockey-Bund, dem man umgehend beitrat und deshalb zu den ältesten Mitgliedern des Dachverbandes zählt. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde der Lübecker Ballspiel-Verein neu gegründet und 1923 mit dem SV Phönix zu dem noch heute aktiven Mehrspartenverein fusioniert.

Heute spielen von Jung bis Alt weibliche und männliche Mannschaften in den unterschiedlichsten Ligen. Besonderes Augenmerk wird im LBV Phönix traditionell auf die Jugendarbeit gelegt, was sich auch in der hohen Jugendquote niederschlägt. Der LBV hat so mehrere Nationalspieler hervorgebracht, darunter unter anderem Kai Hollensteiner, der das Hockeyspielen in Lübeck gelernt hat und später mit dem Harvestehuder THC mehrfacher Deutscher Meister sowie 52-facher Nationalspieler geworden ist.

Das Schmuckstück der Hockey-Abteilung ist der 2007 eingeweihte Kunstrasenplatz, der durch private und öffentliche Spenden sowie durch den Förderverein finanziert wurde. Hallenhockey spielen wir in der vereinseigenen Mehrzweckhalle auf unserer Anlage. Über die Grenzen Lübecks bekannt ist der LBV auch durch das seit 1953 ausgetragene Marzipantorten-Turnier, welches zu den größten Jugendhockey-Veranstaltungen Europas gehört. Bis zu 1.000 Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland spielen jährlich um die begehrte Marzipantorte.
55. Hallen-Endrunde Damen & Herren
6./7. Februar 2016 in Lübeck