NEWS
Deutsche Hallen-Endrunde findet in der Lübecker Hansehalle statt
10.07.2015

Der Deutsche Hockey-Bund veranstaltet die gemeinsame deutsche Hallen-Endrunde der Damen und Herren am 6./7. Februar 2016 in der Lübecker Hansehalle. Ausrichtungspartner ist der LBV Phönix. Es ist erst das zweite Mal nach 1963 (Damen), dass eine Endrunde in der Hansestadt ausgerichtet wird. DHB-Präsident Wolfgang Hillmann: „Für uns ist es eine Herzensangelegenheit und eine strategische Entscheidung, mit dieser Endrunde nach Lübeck zu gehen – in eine Stadt mit langer Hockeytradition – und damit auch gleichzeitig ein Leuchtturmprojekt für das schleswig-holsteinische Hockey zu initiieren!“

Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe freute sich über die positive Nachricht aus Mönchengladbach: "Mit besonderer Freude habe ich erfahren, dass der Deutsche Hockey-Bund die Hallenbundesliga-Endrunden der Damen und der Herren für 2016 erstmals nach Lübeck vergeben hat. Lübeck und der LBV Phönix sind in jeder Hinsicht eine gute Wahl. Ich heiße schon jetzt alle Spieler, Zuschauer und Fans herzlich willkommen und freue mich auf erstklassigen Hockey-Sport in der Hansestadt Lübeck."

Ausrichtender Verein ist der LBV Phönix, der gemeinsam mit der Eventabteilung des DHB und der Deutschen Hockey Agentur das Highlight der Hallenhockeysaison 2015/2016 organisieren wird. Dessen Präsident Steffen Kohl kennt das Gefühl, Teilnehmer einer deutschen Endrunde zu sein, aus eigener Erfahrung in der Jugend, wurde immerhin 1976 mit Phönix Dritter der Knaben-A-Meisterschaft: „Wir freuen uns riesig, dass uns der DHB mit der Vergabe gleich zweier Deutscher Meisterschaftsendrunden das Vertrauen geschenkt hat. Mit dem Zuschlag für die Deutsche Endrunde der Knaben A hatten wir fest gerechnet. Dass wir in Lübeck nun drei Wochen vorher auch noch die nationalen Endrunden der Damen und der Herren mit zahlreichen Olympiasiegern, Weltmeistern und Internationalen sehen werden, haben wir nicht ernsthaft erwartet. Sportlich betrachtet, dürften das die Highlights des Jahres 2016 für Lübeck werden. Wir sind überglücklich und freuen uns auf zwei grandiose Hockeyfeste, bei denen wir engagierte Gastgeber sein dürfen."

Auch der Schleswig-Holsteinische Hockey-Verband (SHHV) will die Endrundenausrichtung unterstützen und die Strahlkraft einer Hallen-Endrunde für die Entwicklung des Sports nutzen. SHHV-Präsident Stephan Boness erklärte: „Der SHHV steht natürlich im engen Schulterschluss mit dem LBV Phönix und möchte dies gerne auch von Anfang deutlich machen. Die sich durch die Endrunde bietende Chance, eine breite Öffentlichkeit von der Faszination Hockey im Land zwischen den Meeren zu begeistern, wollen wir nutzen.“
55. Hallen-Endrunde Damen & Herren
6./7. Februar 2016 in Lübeck