NEWS
Kultur und Marzipan - Einzigartiges Lübeck!
26.11.2015

Lübeck hatte schon immer einen ganz einzigartigen Flair. Königin der Hanse für 500 Jahre und heute das Tor zur Ostsee, nach Skandinavien und zum Baltikum. Das geschlossene Stadtbild wurde 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die wasserumflossene Altstadt mit ihren rund 1800 denkmalgeschützten Gebäuden, historischen Gassen und verwinkelten Gängen ist jedoch nicht nur schön anzuschauen, sondern der Kern einer höchst lebendigen Großstadt mit rund 214.000 Einwohnern.

Wer an Lübeck denkt, der denkt fast immer auch an Marzipan. Denn so ist das nun einmal: Die Liebe geht durch den Magen. Doch Lübecks Ruf als „Marzipanstadt“ wurde erst nach 1800 begründet. Heute wird das Naschwerk als „Lübecker Marzipan“, das hier hergestellt sein muss und besonders hohe Qualitätsanforderungen zu erfüllen hat, in alle Welt exportiert. In Lübeck reicht man das edle Marzipan zusammen mit einem Gläschen „Rotspon“, einem in Lübeck veredelten und gerühmten Bordeauxwein, dem der Ruf vorauseilt, besser zu munden, als das in Frankreich abgefüllte Original. Unstrittig ist in jedem Fall, dass beides - Marzipan und Rotspon - vollendet zueinander passen. Unbedingt probieren!

Auf Kultur treffen die Besucherinnen und Besucher an beinahe jeder Ecke: Wollte man alle Museen besuchen, sollten einige Tage eingeplant werden, so umfangreich ist das Angebot. Viel gibt es zu entdecken: Von der Kunst der Gegenwart über lübsche Wohnkultur bis hin zu mittelalterlichen Funden aus dem Untergrund der Hansestadt. Nicht verpassen: das in aller Welt bekannte Holstentor oder auch das Buddenbrookhaus.

Rund 90 Gänge, Torwege und Höfe gibt es noch heute in der Lübecker Altstadt. Ihre Vielfalt ist weltweit einzigartig. Die Gänge und Höfe in Lübeck sind ein Überrest aus dem mittelalterlichen Städtebau. Betritt man sie, so fühlt man sich in die Zeit der Hanse zurückversetzt.

» Noch mehr Tipps und Infos über Lübeck...

Foto: Hansestadt Lübeck
55. Hallen-Endrunde Damen & Herren
6./7. Februar 2016 in Lübeck