NEWS
Viertelfinale der Damen ist komplett
20.01.2014

Das Viertelfinale der Hallenhockey-Bundesliga Damen in der Saison 2013/2014 ist komplett. Am letzten Spielwochenende der regulären Saison lösten der UHC Hamburg und das Team von Uhlenhorst Mülheim die letzten Playoff-Tickets. Die Viertelfinalbegegnungen werden am Wochenende 1./2. Februar ausgetragen.

Nach einem verpatzten Saisonstart mit drei Niederlagen in Folge hatte man sich beim UHC Hamburg bis zum Schluss nicht ernsthaft mit dem Viertelfinale befassen wollen. Doch die „Uhlen“ fingen sich, blieben in den folgenden sieben Partien ungeschlagen und machten am letzten Spieltag mit einem 6:2 im direkten Duell mit Kontrahent Harvestehude den Sprung in die Runde der letzten Acht perfekt. Dort kommt es nun zum Topspiel gegen den – zumindest auf dem Feld – härtesten Rivalen der vergangenen Jahre. Die Damen von Titelverteidiger Berliner HC hatten sich erwartungsgemäß in der Ost-Staffel ungeschlagen durchgesetzt und genießen in diesem Topspiel nun Heimrecht.

Ebenfalls in eigener Halle antreten dürfen die Damen des Club an der Alster, die in der regulären Saison ebenfalls nicht bezwungen werden konnten und sich am Ende souverän den Nord-Meistertitel sicherten. Das Team des Vorjahresfinalisten und dreimaligen Hallenchampions erwartet mit dem Ost-Zweiten TuS Lichterfelde einen Viertelfinal-Dauerbrenner.

Das einzige Team, welches die Hauptrunde mit der maximalen Punkteausbeute abschließen konnte, ist Rot-Weiss Köln. Die Domstädterinnen, die zuletzt 2012 in Berlin den Titel holen konnten, haben sich personell noch einmal verstärkt und gehen auch leicht favorisiert in die Viertelfinalpartie gegen den Mannheimer HC, der sich im Süden den hart umkämpften zweiten Platz sichern konnte.

Nicht zuletzt treffen die Damen des Münchner SC, dank des Süd-Titelgewinns mit Heimrecht versehen, im Viertelfinale auf die gefährlichen Mülheimerinnen, die allerdings erst am letzten Spieltag im Fern-Duell gegen Düsseldorf das Playoff-Ticket buchen konnten.

Vier Herren-Viertelfinalisten stehen ebenfalls bereits fest
Obwohl am kommenden Wochenende erst die letzten Partien der regulären Saison ausgespielt werden, stehen in der Hallenhockey-Bundesliga der Herren ebenfalls schon einige Playoff-Teilnehmer fest. Im Norden haben sich der amtierende Champion Harvestehuder THC und der UHC Hamburg vergleichsweise ungefährdet vorzeitig für die Runde der besten acht Teams der Saison qualifiziert. Ebenfalls bereits entschieden ist das Rennen um die Viertelfinalplätze im Westen, wo sich Rot-Weiss Köln und mit Uhlenhorst Mülheim der Finalist des Vorjahres durchsetzen konnten. Offen ist jedoch noch, wer sich die jeweilige Staffel-Meisterschaft und damit das Heimrecht in den Playoffs sichern kann.

In den Staffeln Ost und Süd hingegen ist noch keine Entscheidung gefallen. Hier haben jedoch zumindest die aktuellen Tabellenführer Berliner HC und SC Frankfurt 1880 die beste Ausgangsposition.

Das Playoff-Viertelfinale Damen (1./2. Februar) im Überblick:
Club an der Alster – TuS Lichterfelde
Berliner HC (TV) – UHC Hamburg
Rot-Weiss Köln – Mannheimer HC
Münchner SC – Uhlenhorst Mülheim
53. Hallen-Endrunde Damen & Herren
08. & 09. Februar 2014 in Hamburg