NEWS
Natascha Keller in neue "Hall of Fame" der EHF aufgenommen
23.05.2013

Natascha Keller bekommt vor der Endrunde in Hamburg noch einmal Rückenwind vom Europäischen Hockey-Verband (EHF). Die Berlinerin ist eines der drei ersten Mitglieder der am Donnerstag in Brüssel ins Leben gerufenen "Hall of Fame" des Hockeysports.

Neben der Olympiasiegerin von Athen und deutschen Fahnenträgerin bei Olympia in London 2012 wurden dem niederländische Superstar Teun de Nooijer, der am vergangenen Wochenende mit dem EHL-Titel seine eindrucksvolle Karriere beendet hat, sowie Spaniens Nationalmannschaftskapitän Santi Freixa diese Ehre zuteil.
"In diesem Kreis jetzt zu den ersten Mitgliedern der Hall of Fame zu gehören, ist schon eine weitere besondere Ehrung in meiner Karriere, über die ich mich sehr freue", so Natascha Keller in einer ersten Reaktion. DHB-Präsident Stephan Abel unterstrich: "Eine ebenso tolle wie berechtigte Auszeichnung für eine Spielerin, die das deutsche Damenhockey geprägt hat wie keine Zweite, an fünf Olympischen Spielen teilgenommen hat und als erste deutsche Hockeyspielerin auch olympische Fahnenträgerin war. Natascha Keller ist spielerisch und menschlich ein großes Vorbild in unserem Sport!"