NEWS
Endspurt um Finale und EHL-Startplätze
03.07.2009

Wochenende der Entscheidung vor der Endrunde in Mannheim

Am kommenden Wochenende entscheidet sich in den Halbfinals der Meister- und Hoffnungsrunde, welche beiden Teams sich die letzten beiden Tickets zum „Fest des deutschen Hockeys“ am 11./12. Juli auf der Anlage des Mannheimer Hockey-Clubs sichert und wer sich direkt für das Endspiel am Sonntag um 15 Uhr qualifiziert.


Die besten Chancen auf das Finale dürften sich nach aktuellem Stand Rot-Weiss Köln und der UHC Hamburg ausrechnen. Beide gewannen in den „best-of-3“-Serien der Meisterrunde ihre jeweils erste Partie gegen Endrunden-Gastgeber Mannheimer HC bzw. den Club an der Alster. Aus den nun anstehenden beiden Heimspielen brauchen die Titelfavoriten jetzt nur noch einen Sieg. Doch Mannheim hat zuletzt bewiesen, dass es im Aufsteiger-Duell (!) mit dem Kölner Star-Ensemble durchaus mithalten kann. Und im Hamburger Derby hat sich Titelverteidiger Club an der Alster sicher auch noch nicht aufgegeben. Der UHC geht allerdings durchaus selbstbewusst in das letzte Spielwochenende vor der Endrunde: „Ich gehe davon aus, dass wir die Serie schon am Samstag beenden“, so Trainer Martin Schulze. „Wir haben in diesem Jahr einfach die stärkere Mannschaft als Alster. Für uns zählt nur der Titel. Da ist auch dieses nächste Spiel nur ein Zwischenziel. Auf unserem eigenen Platz wäre alles andere als ein deutlicher Sieg für mich eine Überraschung.“

In der Hoffungsrunde geht es hingegen in erster Linie darum, sich eines der beiden letzten Tickets nach Mannheim zu sichern. Hier liegen der Berliner HC (gegen den Nürnberger HTC) und Uhlenhorst Mülheim (gegen den Crefelder HTC) in den „best-of-3“-Halbfinalserien jeweils mit 1:0 vorn. Während jedoch Rekordmeister Uhlenhorst auf eigenem Platz den entscheidenden Schritt in Richtung Neckarplatt machen kann, müssen die Hauptstädter den notwendigen zweiten Sieg bei der erfolgreichsten Offensive der Liga in Nürnberg erkämpfen. Nur die Sieger spielen am Samstag um den Einzug in das Spiel um den dritten Startplatz in der prestigeträchtigen Euro Hockey League. Wer hier verliert, geht gänzlich leer aus.
67. Herren Feld-Endrunde 2009
11. & 12. Juli in Mannheim