AUSRICHTER
 


Hockey im Herzen Mannheims

Im Februar 1907 gründeten Mitglieder des „Lawn Tennis Clubs Mannheim“ den Mannheimer Hockey-Club, der aus Mangel an Spielflächen zunächst dem Großverein VfR Mannheim beitrat. Schon früh wurde ein regelmäßiger Spielverkehr auf nationaler wie auch internationaler Ebene etabliert. Bei der 2. Deutschen Feldhockey-Meisterschaft im Jahr 1938 erreichte der MHC den dritten Platz – bis heute die beste nationale Platzierung.

Schon in den 70er Jahren – man hatte sich 1967 als eigenständiger Verein registrieren lassen – setzte man in Mannheim auf eine ausgeprägte Jugendarbeit, was schon bald erste Titel bei Deutschen Jugendmeisterschaften zur Folge hatte. Bis heute ist der MHC im Jugend-Bereich der erfolgreichste Hockey-Verein in Baden-Württemberg. Damit das auch in Zukunft so bleibt, ist etwa der Bau eines Jugendinternats geplant.

Seit 1956 spielt der MHC auf dem eigenen Gelände direkt am Neckarkanal, nahe der Mannheimer Schleuse. Seit 2008 existiert hier eine moderne Anlage mit zwei großen Kunstrasenfeldern, einer Tribüne für 1200 Zuschauer sowie einer Hockeyhalle mit Zuschauertribüne und angebauter Trainingshalle.
69. Herren Feld-Endrunde 2011
25. & 26. Juni in Mannheim