NEWS
Zweiter Finalist um Deutsche Meisterschaft gesucht
16.06.2011

Am kommenden Wochenende entscheidet sich, welches Team am Sonntag, den 26. Juni, um 14 Uhr den Club an der Alster im Finale um die Deutsche Feldhockeymeisterschaft der Herren herausfordert. Im letzten Halbfinalduell der Meisterrunde empfängt am Samstag und bei Bedarf auch noch am Sonntag Uhlenhorst Mülheim den Titelverteidiger Rot-Weiss Köln.

Die Verzögerung – denn alle anderen Teams haben ihre Halbfinalbegegnungen in meisterrunde und Hoffnungsrunde bereits absolviert – entstand durch einen erfolgreichen Einspruch in Spiel zwei des Viertelfinals zwischen Rot-Weiss Köln und dem Berliner HC, nachdem die Schiedsrichter einen klaren Regelverstoß begangen hatten. Während der dann unterlegene BHC sein Hoffnungsrunden-Halbfinale im Schnelldurchgang abgehakt hatte, fällt die Entscheidung in der Meisterrunde zwischen Mülheim und Köln erst an diesem Wochenende. In der „Best-of-3-Serie“ liegt der HTC Uhlenhorst nach dem 4:3-Sieg in Köln vorn und benötigt nun noch einen weiteren Erfolg auf eigenem Platz, um ins DM-Finale einzuziehen. Der Unterlegene in dieser Serie spielt am Samstag, den 25. Juni, um 17 Uhr um die Chance, sich zumindest den dritten Startplatz in der Euro Hockey League zu sichern.

„Natürlich wollten wir das letzte Heimspiel der Saison gewinnen, um eine bessere Ausgangslage zu haben. Da hat aber nun mal Mülheim das Rennen gemacht. Nun müssen wir voll angreifen und am kommenden Wochenende zwei Mal gewinnen. Das wird schwer, aber wir haben auf jeden Fall gute Chancen“, weiß Kölns Trainer Christoph Bechmann, der den Verein am Saisonende in Richtung Hamburg verlassen und als Jugendkoordinator beim Harvestehuder THC anfangen wird. Auf dem Feld habe man in der hockeyliga die entscheidenden Spiele zuletzt immer gewinnen können. „Wir wissen also, was es nun zu erledigen gilt und freuen uns auf die Spiele“, so Bechmann weiter.

Die Mülheimer erwartet der Meistertrainer, der mit Köln die letzten zwei DM-Titel auf dem Feld gewinnen konnte, „wie immer kämpferisch stark. Die spielen lange und mittlerweile auch sehr gut zusammen. Sicher wollen sie das Halbfinale am Samstag gegen uns gewinnen, aber werden das zu verhindern wissen.“ Verzichten muss er dabei auf Abwehrspieler Eike Bumb (Knorpelschaden im Knie) und vor allem auf Christopher Zeller. Der Stürmerstar muss sich aufgrund einer Fußverletzung sogar einer Operation unterziehen.
69. Herren Feld-Endrunde 2011
25. & 26. Juni in Mannheim