NEWS
Tolles Finale in der Sportstadt Düsseldorf
20.06.2010

Zuschauer und Organisatoren vom „Fest des deutschen Hockeys“ begeistert

Neben dem großen Sieger und Titelverteidiger Rot-Weiss Köln und am Finaltag 3.000 Fans auf der ausverkauften Anlage des Deutschen Sportklub Düsseldorf hatten beim „Fest des deutschen Hockeys“ in der Sportstadt Düsseldorf auch die Veranstalter und Organisatoren allen Grund zur Freude. Vor allem das Konzept der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft, Hockeysport auf höchstem Niveau mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm für die ganze Familie zu kombinieren, ist voll aufgegangen.


„Wie schon in den vergangenen beiden Jahren haben wir auch diesmal wieder eine rundum gelungene und sehr stimmungsvolle Veranstaltung erleben dürfen“, freute sich Christina Begale, Geschäftsführerin der sportAgentur Düsseldorf. „Das Konzept, ein Event sowohl für echte Hockeyfans als auch für die ganze Familie auszurichten, hat sich hervorragend etabliert. Die Sportstadt Düsseldorf hat sich einmal mehr – auch dank des Engagements der vielen freiwilligen Helfer beim DSD – als ein hervorragender Gastgeber für hochklassige Sportveranstaltungen gezeigt.“ Trotz wechselhaften Wetters kamen an diesem Wochenende gut 4.200 Zuschauer auf die Sportanlage des Deutschen Sportklub Düsseldorf, sahen Olympiasieger und Weltmeister sowie in sportlich hochklassigen Spielen am Ende einen verdienten Deutschen Meister Rot-Weiss Köln.

Auch Olaf Schirle vom Organisatorenteam der Deutschen Hockey Agentur, die das „Fest des deutschen Hockeys“ im Auftrag des Deutschen Hockey-Bundes organisiert hatte, zog ein positives Fazit: „Wir freuen uns, dass wir zum Abschluss der Drei-Jahres-Strategie am Standort Düsseldorf eine fantastische Veranstaltung organisieren konnten. Ein großes Kompliment geht an die sportAgentur Düsseldorf, die sich einmal mehr als zuverlässiger und kompetenter Partner für den Hockeysport in Deutschland erwiesen hat.“

Bei der Endrunde um die Deutsche Feldhockey-Meisterschaft der Herren in Düsseldorf haben die Zuschauer nicht „nur“ die besten sechs Mannschaften Deutschlands inklusive zahlreicher aktueller Olympiasieger gesehen. Auch abseits des Platzes erlebten die Besucher ein abwechslungsreiches Programm: Stadionsprecher Matthias Killing vom Sat.1-Frühstücksfernsehen heizte den Fans ein, die Attraktionen rund um den Platz waren sehr gut frequentiert und Programmpunkte wie etwa der Auftritt der Band „Amoque“ oder die Fallschirmspringer, die den Final-Spielball ins Stadion flogen, setzten sehenswerte Akzente.
68. Herren Feld-Endrunde 2010
19. & 20. Juni 2010 in Düsseldorf