NEWS
Prognosen und Stimmen von der offiziellen Pressekonferenz
16.06.2010

Wer wird Meister? Wer erreicht die Euro Hockey League? Was erwartet die Besucher beim „Fest des deutschen Hockeys“? Diese und andere Fragen beantworteten die Organisatoren und Protagonisten auf der offiziellen Pressekonferenz zur Endrunde um die Deutsche Feldhockey-Meisterschaft der Damen in der Sportstadt Düsseldorf am kommenden Wochenende.

„Der Stellenwert des Hockeysports in Düsseldorf hat sich nicht zuletzt durch die attraktiven Endrunden-Veranstaltungen der vergangenen Jahre und die professionelle Zusammenarbeit der sportAgentur mit dem Organisatorenteam der Deutschen Hockey Agentur deutlich gesteigert“, bemerkte Christina Begale, Geschäftsführerin der sportAgentur Düsseldorf. „Wir rechnen auch am kommenden Wochenende mit vollen Rängen und einer tollen Stimmung beim Deutschen Sportklub Düsseldorf, zumal neben hochklassigem Sport auch ein attraktives Rahmenprogramm für die gesamte Hockeyfamilie geboten wird.“

Aus sportlicher Sicht blickte Olympiasieger Jan-Marco Montag auf das mit Spannung erwartete Finale voraus: „Wir gehen sehr selbstbewusst in die Begegnung gegen den UHC. Aus Köln kommen zudem zahlreiche Fans zur Unterstützung. Wenn wir es schaffen, über die kompletten 70 Minuten unser Potenzial abzurufen, dann stehen die Chancen gut, dass wir mit denen am Ende wieder den Titel feiern können.“ Etwas kleinere Brötchen bäckt der Trainer von Uhlenhorst Mülheim: „Nach der Halbfinal-Niederlage gegen Köln wird es für uns wichtig sein, die Enttäuschung aus den Köpfen der Spieler zu bekommen und sie rechtzeitig wieder aufzubauen“, so André Henning. „Unser Fokus liegt voll auf dem Spiel gegen Berlin. Wenn wir das gewinnen, kehrt die Euphorie zurück und dann haben wir eine gute Chance auf den Einzug in die Euro Hockey League.“

Große Vorfreude auf den absoluten Saisonhöhepunkt herrscht auch beim Organisatorenteam der Deutschen Hockey Agentur. Geschäftsführer Olaf Schirle: „Die Erfahrungen der sportAgentur, der Deutschen Hockey Agentur und nicht zuletzt des Ausrichters DSD fließen gemeinsam in diese Endrunde mit ein und sorgen dafür, dass sich Sportler wie auch Zuschauer auf ein tolles Hockey-Erlebnis freuen können.“ In dieselbe Kerbe schlägt auch DSD-Vorsitzender Ulrich Koch: „Von unserer Seite werden wieder über 100 freiwillige Helfer ihr Engagement einbringen. Wir haben uns neben der abwechslungsreichen Kinderlandschaft auch noch die eine oder andere zusätzliche Besonderheit einfallen lassen.“
68. Herren Feld-Endrunde 2010
19. & 20. Juni 2010 in Düsseldorf