NEWS
Endspurt: Wer spielt um was beim „Fest des deutschen Hockeys“?
03.06.2010

Endspurt um letzte Endrunden-Plätze und um Final-Teilnahme in Düsseldorf

Wer bestreitet das Finale der hockeyliga-Saison 2009/2010? Wer kämpft bis zum Schluss um die Chance auf den dritten Startplatz in der Euro Hockey League? Diese Fragen werden am kommenden, letzten Spielwochenende vor dem „Fest des deutschen Hockeys“ am 19. und 20. Juni auf der Anlage des Deutschen Sportklubs Düsseldorf (DSD) beantwortet. Die Überraschung: Die vermeintlichen Topfavoriten straucheln auf der Zielgeraden!


So rettete sich Titelverteidiger Rot-Weiss Köln im Spiel eins der best-of-3-Serie des Meisterrunden-Halbfinals nach einem 0:2-Rückstand gerade noch ins Penaltyschießen, sammelte dort allerdings den ersten Sieg beim West-Kontrahenten Uhlenhorst Mülheim ein. Auch auf eigenem Platz dürfte Mülheim, das in der vergangenen Saison erst im Spiel um den dritten EHL-Platz gescheitert war, dem rot-weissen Star-Ensemble nicht kampflos das Feld überlassen.

Sogar mit einem 0:1-Rückstand in der Serie fährt EHL-Champion und Vorjahresfinalist UHC Hamburg zu den entscheidenden – höchstens zwei – Spielen zum Berliner HC. Die Hauptstädter können mittlerweile durchaus als „Angstgegner“ der UHCer bezeichnet werden. Vier der letzten fünf Begegnungen mussten im Penaltyschießen entschieden werden. Und eben das letzte wichtige Aufeinandertreffen in Hamburg entschieden die BHCer für sich.

Welche zwei Teams die letzten beiden Startplätze beim „Fest des deutschen Hockeys“ in Düsseldorf einnehmen, entscheidet sich in den Halbfinals der Hoffnungsrunde. Hier haben sich der Club an der Alster und der Mannheimer HC – während der regulären Saison die Krisenteams der Liga – eine gute Ausgangsposition verschafft. Beide Teams hatten auch schon in der vergangenen Spielzeit am Ende den Sprung unter die Top-Sechs der Liga geschafft. Alster braucht „nur“ noch einen Sieg gegen den personell angeschlagenen Düsseldorfer HC. Der DHC wird jedoch alles Mögliche daran setzen, eines der Tickets zur Heim-Endrunde zu ergattern. Die ambitionierten Mannheimer müssen noch einmal gegen den Crefelder HTC gewinnen.

Karten und Hotel-Sonderangebote bei www.HockeyTICKET.de
Wer sich schon jetzt seine Eintrittskarte zum „Fest des deutschen Hockeys“ sichern möchte, kann dies über das neue Ticket-Buchungssystem www.HockeyTICKET.de tun. Den Charakter eines Festes für die ganze Familie unterstreicht nicht nur ein umfangreiches Rahmenprogramm, sondern vor allem besonders günstige Kartenpakete für Familien.

Übrigens: Wer einmal mit den deutschen Hockeystars unter einem Dach wohnen möchte, kann sich auf dieser Seite auch gleich in das Mannschaftshotel "Lindner Congress Hotel" einbuchen. Für Fans gibt es ein begrenztes Kontingent zum Sonderpreis. Also schnell zugreifen!
68. Herren Feld-Endrunde 2010
19. & 20. Juni 2010 in Düsseldorf