NEWS
Vorfreude auf das „Fest des deutschen Hockeys“
27.05.2010

In Düsseldorf ist die Vorfreude auf das „Fest des deutschen Hockeys“ am 19. und 20. Juni groß. „Olympiasieger und Weltmeister werden in der Landeshauptstadt um die Meisterschaft spielen und Spitzensport auf höchstem Niveau bieten. Wir erwarten täglich bis zu 3000 Zuschauer“, sagte Christina Begale, Geschäftsführerin der sportAgentur Düsseldorf (im Foto links), bei der heutigen Vorstellung (27. Mai) des neu entworfenen Plakates auf der Anlage des ausrichtenden Deutschen Sportklubs Düsseldorf. Das Plakat ist von Design-Professor Uwe Loesch kreiert worden und wird an attraktiven Standorten für die Herren-Endrunde werben, die gemeinsam von der sportAgentur Düsseldorf und der Deutschen Hockey-Agentur organisiert wird.

Passend zur Präsentation des Plakates verriet Olympiasieger Tibor Weißenborn seine Ziele mit Rot-Weiss Köln: „Natürlich wollen wir unseren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Dafür werden wir alles tun. Aber wir wissen, dass die Konkurrenz groß ist und uns sicherlich im Finale ein ganz enges Spiel erwarten wird, zumal wir noch auf den angeschlagenen Christopher Zeller verzichten müssen.“

Volker Fried, Trainer des Düsseldorfer HC, muss im Gegensatz zu den bereits qualifizierten Kölnern erst noch das Teilnahmeticket für die Endrunde der besten sechs Bundesligisten lösen. „Wir hätten gerne ein Heimspiel in Düsseldorf, bei dem wir um den freien dritten Platz in der Europe Hockey League spielen könnten. Doch der Weg dahin ist schwer, zumal wir unter anderem auf unseren verletzten Olympiasieger Oliver Korn verzichten müssen. Ich bin eher pessimistisch, ob er auch im Falle einer Qualifikation für die Endrunde in Düsseldorf spielen kann“, sagte Fried zum Muskelfaserriss seines Führungsspielers. Der DHC-Trainer muss sich mit seinem Team in der Hoffnungsrunde zunächst gegen den Club an der Alster behaupten. Setzt sich der DHC in dem Duell durch, wartet der Sieger aus der Serie zwischen Mannheimer HC und Crefelder HTC.

Ulrich Koch, 1. Vorsitzender des Deutschen Sportklubs Düsseldorf, ist mit seinem Verein zum dritten Mal Ausrichter einer Endrunde. „Über 100 Helfer werden dafür sorgen, dass sich unsere Anlage in eine Arena verwandelt. Wir freuen uns auf die erneute Herausforderung“, so Koch.
68. Herren Feld-Endrunde 2010
19. & 20. Juni 2010 in Düsseldorf