NEWS
Porträt: Matthias Killing – Stimme der Hockey-Endrunden von SAT.1
09.06.2010

SAT.1-Moderator als Stadionsprecher beim „Fest des deutschen Hockeys“

Der gut gelaunte, smarte und wortgewandte junge Mann, der Endrunde um die Deutsche Feldhockey-Meisterschaft der Herren am 19. und 20. Juni in der Sportstadt Düsseldorf für die perfekte Stimmung sorgt, ist unter Hockey-Fans mittlerweile kein Unbekannter mehr. Matthias Killing hat schon bei einigen Endrunden die Zuschauer auf die Spiele der besten Hockey-Teams Deutschlands eingestimmt, mit den wichtigsten Informationen und interessanten Interviews versorgt. Doch den 30-jährigen gebürtigen Hagener dürften viele auch aus dem Fernsehen kennen. Bei SAT.1 gehört er zu dem beliebten Moderatorenteam des Frühstücksfernsehens. Seit Juni 2009 sorgt er dort mit aktuellen Informationen, Prominententalks und Servicethemen für einen guten Start in den Tag.


„Das breite Themenspektrum der Sendung macht das Moderieren zu einem abwechslungsreichen und vielfältigen Job. Ich sehe mich dabei primär als Bindeglied zwischen der zu vermittelnden Information und dem Zuschauer“, erklärt Killing. Gleiches gilt wohl auch für sein Engagement als Moderator und Stadionsprecher bei den verschiedensten Events – nicht nur im Hockey. „Ich bin ein absoluter Sportfan. Neben der TV-Moderation habe ich daher schon zahlreiche Sportveranstaltungen als Moderator geleitet. Das hat mir immer viel Spaß gemacht und wird auch weiterhin Teil meiner beruflichen Tätigkeit sein.“

Vielen Hockeyfans, die in diesem Jahr die Hallen-Europameisterschaft der Damen in Duisburg, in den letzten beiden Jahren die DM-Endrunden der Damen und Herren oder auch 2008 die Beach-Hockey-DM am Timmendorfer Strand besucht haben, dürfte der sympathische Moderator – oder zumindest seine Stimme – noch in bester Erinnerung sein. Auch hier war Matthias Killing der Mann hinter dem Mikrofon und sorgte neben den sportlichen Höhepunkten für ausgelassene Stimmung auf den Rängen.

Schon seit 1998 steht der braunhaarige Westfale im Rampenlicht. Nach dem Abitur arbeitete er zunächst als Animateur auf dem Clubschiff AIDA und sammelte dort erste Erfahrungen als Moderator. Jeden Abend vor begeistertem Publikum aufzutreten, gefiel Matthias Killing so gut, dass er beschloss, das Moderieren zum Beruf zu machen. Neben dem 2001 begonnenen und 2005 abgeschlossenen Studium der Film- und Fernsehwirtschaft an der Werbe- und Medien-Akademie Marquardt in Dortmund moderierte das aufstrebende Talent zahlreiche Events, Messen und Galas für verschiedene Firmen, Einrichtungen und Unternehmen. Sport nimmt dabei eine zentrale Position ein. Ob bei der Präsentation der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft (DTM) in Düsseldorf, bei der Deutschland-Tour oder dem Weltcup-Rennen Hamburg Cyclassics im Radsport oder auch beim Tennis-Davis-Cup oder dem Deutschen Turnfest – immer wieder stellt Killing seine Vielfältigkeit unter Beweis. Nicht zuletzt ist er seit Jahren Stadionsprecher beim renommierten und traditionsreichen Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum.

Und seit Juni 2009 arbeitet Matthias Killing nun als TV-Moderator bei SAT.1. „Das frühe Aufstehen macht mir nichts aus, denn das Moderieren des Frühstücksfernsehens ist genau das, was ich tun möchte. Ich habe meinen Traumjob gefunden“, schwärmt der Wahl-Berliner. Dem Hockey bleibt er aber treu und wird auch in diesem Jahr wieder die Stimme am Mikrofon bei den wichtigsten nationalen Events in Mannheim und Düsseldorf sein. „Sport ist eine große Leidenschaft von mir. Und gerade Hockey ist eine tolle, dynamische Sportart. Deshalb macht es mir besonders viel Spaß, große Hockeyveranstaltungen zu moderieren“, erzählt Killing. „Menschen zu informieren, sie zu unterhalten und gemeinsam mit dem Publikum tolle Events zu erleben: Das ist es, was den Job des Moderators ausmacht.“ Und deshalb freut sich der erfahrene Stadionsprecher auch schon besonders auf die beiden bevorstehenden Juniwochenenden, an denen er zusammen mit den begeisterten Hockeyfans dazu beitragen wird, dass auch die diesjährigen Deutschen Feldhockey-Meisterschaften der Damen und Herren in Mannheim und Düsseldorf wieder stimmungsgeladene und hochkarätige Events werden.
68. Herren Feld-Endrunde 2010
19. & 20. Juni 2010 in Düsseldorf