NEWS
Gastgeber ist „heiß“ auf die andel’s Final Four
28.01.2010

Verantwortliche und Trainer auf der Pressekonferenz zur Endrunde

Auf der Pressekonferenz anlässlich der andel’s Final Four um die Endrunde um die Deutsche Hallenhockey-Meisterschaften der Damen und Herren stellten heute Organisatoren und Aktive ihre Vorfreude auf das bevorstehende erste Sporthighlight des Jahres in der Hauptstadt heraus. Zudem gaben Franziska Stern und Martin Häner vom Gastgeber Berliner HC ihre Prognosen ab.


„Das ist eine tolle Veranstaltung für die Stadt Berlin und für den Hockeysport in der Hauptstadt“, sagte Michael Stiebitz, 1. Vorsitzender Berliner Hockey-Clubs. „Zudem ist die Max-Schmeling-Halle eine hochklassige Location, die einen weiteren Schritt hin zur weiteren Professionalisierung bei der Ausrichtung von Hockey-Endrunden in Deutschland markiert.“ Auch wenn sich unsere Herren nicht für die andel’s Final Four qualifiziert hat, sei der Verein mit 100 Prozent Engagement dabei und freue sich sehr auf den Startschuss am Samstag.

BHC-Kapitänin Franziska Stern unterstrich noch einmal die Begeisterung beim BHC vor dieser Endrunde: „Wir sind alle sehr heiß darauf, vor eigenem Publikum unser bestes Hockey zu zeigen. Schließlich haben die meisten im Team noch nie einen Hallentitel gewonnen. Wir haben zwar keine so souveräne Vorrunde gespielt, wie man es in den letzten Jahren von uns kannte, doch unter den gegebenen Voraussetzungen sind unsere Chancen gar nicht so schlecht.“ Besonders freue sie sich auf die Max-Schmeling-Halle, die man sonst eher als Zuschauer kennt.

Nationalspieler Martin Häner ist zwar mit den Berliner Herren nicht im Starterfeld dabei, ist aber trotzdem gespannt auf die Halbfinals: „Ich denke, dass Mülheim und Rüsselsheim die besten Chancen auf den Einzug ins Finale haben. Die haben deutlich mehr Erfahrung als die Kontrahenten Mannheim und Harvestehude. Das könnte den Unterschied ausmachen.“
49. Hallen-Endrunde Damen & Herren
30. & 31. Januar 2010 in Berlin