NEWS
Playoff-Viertelfinale bei den Herren ist komplett
21.12.2009

Titelverteidiger RW Köln nicht dabei – Mannheim als Aufsteiger noch im Rennen

Das Playoff-Rennen ist entschieden! Während im Osten schon vor dem letzten Wochenende alle „Messen gelesen“ waren, konnten sich die Fans in allen anderen Staffeln über spannende Entscheidungen am letzten Spielwochenende der regulären Saison freuen. Die dickste Überraschung: Rot-Weiss Köln wird seinen Titel bei der Endrunde in der Berliner Max-Schmeling Halle am 30./31. Januar 2010 nicht verteidigen können. Immerhin auf den Spuren des Meisters wandelt der Mannheimer HC. Wie in der vergangenen Saison Köln hat sich der MHC als Aufsteiger durchgesetzt und kämpft nun um ein Ticket bei den Final Four in der Hauptstadt. Die Damen hingegen haben im Januar noch ein „reguläres“ Spielwochenende zu absolvieren.

Zwei Siege zum Abschluss reichten dem noch amtierenden Meister Rot-Weiss Köln nicht mehr, um noch einen der beiden Playoff-Plätze in der Staffel West zu erreichen. Mit zwei deutlichen Siegen baute das punktgleiche Uhlenhorst Mülheim die ohnehin schon bessere Tordifferenz noch einmal aus und zog so neben West-Meister Crefelder HTC ins Viertelfinale ein. „Die Enttäuschung über das Abschneiden ist schon groß“, gestand Kölns Trainer Christoph Bechmann. „Auch wenn wir ohne sechs Stammkräfte der Meistermannschaft in die Saison gegangen sind, hatten wir letzten Endes einfach zu viele schwache Spiele, als das wir den Einzug ins Viertelfinale verdient gehabt hätten.“

Die West-Teams treffen im Viertelfinale auf den Norden: Hier sicherte sich in einem echten Endspiel der Club an der Alster Platz eins – und damit das Heimrecht gegen Mülheim – im direkten Duell mit dem Harvestehuder THC. Der muss sich nun seinerseits beim Crefelder HTC durchsetzen, um eines der Endrunden-Tickets zu ergattern. Vorjahres-Halbfinalist UHC Hamburg musste sich im Norden mit Platz drei begnügen.

Vizemeister Rüsselsheimer RK musste zwar bis zum Schluss zittern, hat allerdings dem Ansturm des Nürnberger HTC standgehalten und sich mit einem Erfolg im letzten Spiel gegen den Mannheimer HC Platz zwei im Süden und somit die Playoff-Teilnahme gesichert. Gegner im Viertelfinale ist nun in der Hauptstadt der Berliner HC, der in den beiden vergangenen Jahren jeweils erst im Halbfinale zu bezwingen war. Vom hoch gehandelten Aufsteiger zum souveränen Süd-Meister hat es der Mannheimer HC schon gebracht. Die Neckarstädter bekommen es jetzt mit den Zehlendorfer Wespen um Torschützenkönig Florian Keller (70 Tore in zehn Spielen) zu tun. Die beiden Vertreter aus der Staffel Ost standen bereits vor dem letzten Wochenende als Viertelfinal-Teilnehmer fest. Die Wespen schossen dabei Dauer-Viertelfinalist TuS Lichterfelde aus dem Rennen.

Bei den Damen steht im Januar noch ein reguläres Wochenende auf dem Programm, doch auch dort stehen einige Viertelfinal-Teilnehmer bereits fest. Im Westen hat sich der Düsseldorfer HC vorzeitig Rang eins und damit das Heimrecht gegen den Nord-Zweiten gesichert. In der Ost-Liga ist ebenfall alles entschieden: Staffelmeister ist erwartungsgemäß der Berliner HC, Zweiter – nicht weniger erwartet – wurde TuS Lichterfelde. Die Gegner aus dem Süden werden ebenfalls noch gesucht.

Die Viertelfinal-Paarungen (9./10. Januar 2010):
Club an der Alster – Uhlenhorst Mülheim
Mannheimer HC – Zehlendorfer Wespen

Crefelder HTC – Harvestehuder THC
Berliner HC – Rüsselsheimer RK
49. Hallen-Endrunde Damen & Herren
30. & 31. Januar 2010 in Berlin